Nachhaltigkeit bei MAKAvA

makava-titelbild

Was wir konkret machen um MAKAvA & unsere Firma so nachhaltig wie möglich zu gestalten könnt ihr hier nachlesen – in kleinen Happen oder gleich geballt in unserem Gemeinwohl-Bericht bzw. der –Bilanz, unserem non-financial Reporting, das Verhalten & Impact des Unternehmens bewertet, und zwar unter den Gesichtspunkten Menschenwürde, Solidarität, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit & Transparenz :)

Gemeinwohl Ökonomie Logo

Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie mit Gemeinwohl-Bilanz.

Gemeinwohl Bericht (PDF)

Übersichtliche Zusammenfassung unserer Ergebnisse auf zehn Seiten

Gemeinwohl Bilanz (PDF)

Detaillierte Auflistung unserer Maßnahmen im Raster der Gemeinwohl-Matrix

MAKAvA & alle Zutaten, die wir verwenden, tragen das EU-Bio-Siegel.

Damit werden Erzeugnisse aus biologischem Anbau gekennzeichnet, die den Bio-Vorgaben der EU entsprechen.

Einige der Kriterien für das EU-Bio-Siegel sind etwa, dass mindestens 95% der Inhaltsstoffe aus Öko-Anbau sein müssen, Geschmacksverstärker sowie künstliche Armen und Farbstoffe sind verboten, beim Anbau dürfen keine synthetischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden usw.
de.wikipedia.org/wiki/Bio-Siegel

Unser Mate Tee ist Fair for Life zertifiziert.

Die Fair for Life Zertifizierung ähnelt in der Idee dem Fairtrade-Siegel. Auch hier geht es um faire Beziehungen zwischen Herstellern & Käufern, zwischen Arbeitgebern & Arbeitnehmern, zwischen Menschen & Menschen.

Einige der Kriterien für die Zertifizierung: Faire Arbeitsbedingungen, sozial verantwortungsvolles Handeln, fairer Handel und faire Preispolitik usw. www.fairforlife.org

MAKAvA wird in Millstatt/Kärnten mit frischem Quellwasser produziert.

Unser Abfüll-Partner ist das Familienunternehmen APO Fruchtsäfte. Bei APO gibt es eine eignen Hausquelle – der Wasserdruck ist dabei natürlich so hoch, dass es ganz von alleine sprudelt und das Wasser weder angepumpt noch chemisch aufbereitet werden muss.

Das Wasser fürs Tee-Kochen wird – so weit es geht – mit Solarenergie erhitzt, für das Büro gibt es eine Heizschnitzelanlage. Wir mögen unseren APO.

Erwirtschaftete Gewinne werden wieder ins Unternehmen investiert.

So viel davon hatten und haben wir ja noch nicht, aber seit uns etwas übrig bleibt geht es in nachhaltige Verbesserungen und vor allem neue Mitarbeiter.

Seit 2012 konnten wir jedes Jahr zwei neue Arbeitsplätze schaffen :)

MAKAvA ist Genossenschafter bei der „Bank für Gemeinwohl“.

Das Projekt „Bank für Gemeinwohl“ hat das Ziel, eine Alternativbank zu gründen, die ethisch arbeitet & die gesellschaftliche Verantwortung in den Mittelpunkt rückt. Gemeinwohlorientierte Projekte sollen bei der Bank günstige Kreditkonditionen bekommen, um damit Investitionen in z.B. Ökologie, Biolebensmittel, Soziales, Bildung und erneuerbare Energie zu fördern.

Weil sich die Bank über Genossenschafter-Anteile finanziert & und die Idee so gut gefällt, ist MAKAvA schon dabei –als Firma & alle MAKAvAs als Privatpersonen.

Unsere Mehrweg-Flaschen werden wieder befüllt.

MAKAvA gibt es in Mehrweg- & Recycling-Flaschen, wobei beide Varianten in die gleiche sexy 330ml-Glasflasche abgefüllt werden. Unsere Mehrweg-Flaschen kommen in 24er Kisten und sind hauptsächlich in Restaurants, Clubs, Cafes, Reformhäusern & Biosupermärkten zu finden.

Die leeren Flaschen werden gesammelt, bei unserem Abfüllpartner APO Fruchtsäfte gereinigt und anschließend neu befüllt.

Der Wasserverbrauch für eine Flasche MAKAvA liegt dabei mit Reinigung und Produktion bei rund einem Liter.

Glas ist zu 100% recyclebar.

Unsere 12er Trays sind mit Recycling-Flaschen befüllt und sind in den meisten österreichischen Supermärkten zu finden.

Leere MAKAvA-Recycling-Flaschen können im Weißglas-Container entsorgt & zu 100 Prozent recycelt werden. www.agr.at/service

In der Produktion brauchen wir für eine MAKAvA-Recyclingflasche genau so viel Wasser, wie dann auch in der Flasche ist :)

Unser Büro verwendet FSC-zertifiziertes Papier.

Das FSC-Siegel (Forest Steward Council) steht für Holz & Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Dabei gibt es 10 globale Prinzipien, die von den jeweiligen Landesorganisationen für jede Region entsprechend der Gesetzeslage zu konkreten Kriterien ausformuliert werden. de.wikipedia.org/wiki/Forest_Stewardship_Council

CO2 neutral mit der Post.

Wir bevorzugen zwar unsere papierfreien E-Rechnungen, aber wenn wir einen Brief aufgeben, freut es uns immer, dass wir das mit der Post Co2 neutral machen können.

Wie funktioniert‘s? Zum einen durch bessere Routeplanung und den vermehrten Einsatz von Rädern, zum anderen durch des Ausbau des E-Fuhrparks und Kompensation des restlichen Co2-Ausstoßes in Zusammenarbeit mit Klimaschutzprojekten. www.post.at/co2neutral

Wir arbeiten als Team auf Augenhöhe mit möglichst flachen Strukturen.

Fairness in der Firma heißt für uns: faires Gehalt, faire Arbeitszeiten, fairer Umgang miteinander. Dafür haben wir ein eigenes, internes Gehaltsschema entwickelt und haben eine Einkommensspreizung von unter 1:2. Auf gut Deutsch: Das höchste Einkommen in der Firma ist nicht mal doppelt so hoch wie das niedrigste – Geschäftsführung mit einberechnet.

Unsere wöchentliche Arbeitszeit liegt bei 30 Wochenstunden, dazu gibt es Gleitzeit. Dafür haben wir uns entschieden, weil es damit keine „Totzeiten“ gibt. Wer da ist, der hat zu tun & tut auch. Nach der fleißigen Arbeitszeit gibt es dafür eine angenehme Menge Freizeit und wir kommen am nächsten Tag taufrisch & motiviert wieder ins Büro.

Große Entscheidungen werden bei uns im Team getroffen – wir sind unsere Firma & machen uns die MAKAvA-Welt, wie sie uns gefällt ;) Genug Raum für Diskussion gibt es dabei bei unseren wöchentlichen Team-Meetings & Raum fürs Tratschen beim gemeinsamen Mitkoch-Mittwoch.

Awards, Nominierungen

Nachhaltige Werbematerialien

Nicht nur bei unseren Zutaten für MAKAvA denken wir darüber nach, wo & wie wir einkaufen, auch bei unserem Werbematerial und Merchandise suchen wir immer nach nachhaltigen Alternativen. Das gilt sowohl für unser Standard-Material als auch für Spezialanfertigungen, die wir in limitierter Auflage herstellen lassen.
Hier könnt ihr nachlesen, mit welchen entzückenden Partnern wir zusammenarbeiten & was woher kommt :)

  • Drucksorten

    Die Medienfabrik Graz ist unser Partner für alle Drucksorten – hier wird nachhaltig & klimaneutral auf zertifiziertem Papier gedruckt.

  • Holzschilder

  • Taschen

    Langlebigkeit, Recycling & Nachfüll-Lösungen sind die Grundätze der Firma memo – zum Beispiel unsere Taschen aus bio-fairer Baumwolle.

  • Tischaufsteller

    Die Leitidee von Mosaik ist Normalisierung & Selbstbestimmung in allen Lebensbereichen – ein Teil ist dabei die Arbeit in Werkstätten wie z.B. in der in Deutschlandsberg.

Diplomarbeiten

Wie alles begann ;) Hier findet ihr die Diplomarbeiten unserer beiden Erfinder/Gründer/Geschäftsführer Michi & Jan. Bevor es die Firma überhaupt gab haben die beiden nämlich schon an Nachhaltigkeitskonzepten mit einer Beispielfirma namens MAKAvA getüftelt und viel definiert, was immer noch gilt. Was sie sich da genau überlegt haben könnt ihr hier herausfinden.